5 100
Universal Ausgleichsfilter
275,00 €
zzgl. 16% MwSt.
Ausgleichsfilter
Menge:
Auf die Merkliste
In den Warenkorb
 
Fragen zum Artikel

Ausgleichsfilter verbessern auf einfache Art die Qualität schwieriger Röntgenaufnahmen

 

Nr. 80000203
für Schultergelenksaufnahmen (a.-p.)

Nr. 80000207
für Schädelaufnahmen (frontal und lateral)

Nr. 80000208
für Aufnahmen der Brustwirbelsäule (seitlich) für Antetorisionsaufnahmen (Rippstein) in der Kinder-Orthopädie

Nr. 80000209

für Beckenaufnahmen (a.-p.)

Nr. 80000211 (o.Abb.)
für Abdomen

Nr. 80000213
für Aufnahmen der Wirbelsäule, Extremitäten +/-

Nr. 80000214
für Aufnahmen vom Fuß für Lungenaufnahmen weiblicher Patienten, Brustwirbelsäule (a.-p.) +/-
Nr. 80000215
für Verlaufsaufnahmen BWS-LWS, Becken +/-

Nr. 80000216
für Hand, Finger

Nr. 80000225
für Ganzbeinaufnahmen, stehende Becken, guter Ausgleich bei schmalen Tallien und breiten Hüften +/-

Nr. 80000204
Pädiatriefilter: 1 mm AI/0,10 mm Cu
Die Pädiatriefilter aus Bimetall werden als Zusatzfilterung für Kinderaufnahmen verwendet und bewirken eine deutliche Reduktion der Strahlendosis. Sie werden genau nach den Anforderungen der „Leitlinien der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung in der Röntgendiagnostik“ gefertigt. Die Filter haben das Standardmaß 170 x 176 mm und passen somit in die Lichtvisiere von allen gängigen Röntgengeräten (z.B. Siemens, Philips). Andere Formate sind auf Wunsch ebenfalls lieferbar.

Universalfilter / 80000202
Grundplatte mit 2 Magnet-Elementen Passend für alle Geräte Typen
BWS a.p., LWS lat., Schulter, Becken etc., sind Röntgenaufnahmen, die wegen ihres hohen Objektkontrastumfanges große Anforderungen an die Aufnahmetechnik stellen. Der Standard-Ausgleichsfilter mit 2 Elementen verhilft zu Aufnahmen, welche auch dort Einblick geben, wo bisher die Informationen von der Maximalschwärzung des Röntgenfilmes verschluckt wurden.

Anwendungsbeispiele:

LWS lat.
1 Filterelement vom Kopf her über 2/3 der LWS einstellen

Schulter
1 Filterelement schräg seitlich über 1/3 der Aufnahme einwirken lassen

Füße und Hände a.p.
1 Filterelement so weit wie gewünscht in Aufnahmefeld schieben

BWS a.p.
1 Filterelement vom Kopf her über 2/3 der BWS einstellen.

Becken
Von jeder Seite her je ein Filterelement bis zu 1/3 ins Aufnahmefeld einschieben

Platzierung und Fixierung der Filterelemente am Lichtvisier:
Halterungsplatte in Schiene des Röntgengerätes einschieben, passend für alle Gerätetypen. Die Filterelemente lassen sich einzeln oder zu zweit mit Ihren Festhaltemagneten in jede beliebige Stellung schieben. Das Einsetzen der Filterwirkung ist im Aufnahmefeld des Lichtvisiers jederzeit kontrollierbar.

Ausgleichsfilter für viele Anwendungsmöglichkeiten. Die Ausgleichsfilter sind aus einer speziellen Aluminiumlegierung gefertigt und dienen zum Absorptionsausgleich unterschiedlich starker Körperpartien. Die störenden Weichstrahlenanteile werden zuverlässig eliminiert. Dies wirkt sich positiv auf die Aufnahmequalität aus und verringert die Stahlenexposition der Patienten. Die Funktion des Lichtvisiers bleibt durch die durchsichtigen Grundplatten aus schlagzähem Polycarbonat weitgehend erhalten.

Bei Bestellung bitten wir um genaue Maßangaben der Führungsschienen an der Tiefenblende des Röntgengerätes bzw. um Herstellerangabe.

 

 

Lassen Sie Ihre Strahlenschutzkleidung regelmäßig prüfen!

 

 

Anfrage per Email

Mail an das NDTMED Team